Semrush

Semrush kostenlos testen: Hole alles aus dem 7-Tage Guru Paket

Semush ist neben ahrefs mit über 40 verschiedenen Tools in einem Paket, das wohl umfangreichste Online Marketing SEO Tool auf dem Markt und bietet damit alles, was man für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung und damit organischen Traffic zu generieren. 

Dies hat allerdings einen Preis. Das Semrush Pro Paket kostet 119.95 USD und das Semrush Guru Paket 229.95 USD im Monat.

Das nicht jeder dieses Geld investieren möchte oder kann, ist mir klar.

Dennoch kannst du von Semrush profitieren. 

Wie?

Semrush bietet sowohl einen 7-Tage kostenlosen Zugang zu Semrush Pro als auch einen 7-Tage Guru Zugang der vor allem wegen seines Content Marketing Tools sehr interessant ist und warum Pro, wenn man auch Guru kann?

Ich habe beide Test Accounts ausprobiert und möchte dir eine ganz genaue Anleitung bieten, wie du das Beste aus deinem 7-Tage Guru Test Zugang herausholen kannst (Diese Anleitung deckt natürlich auch alle wesentlichen Funktionen des Pro Accounts ab).

Was wirst du lernen?
 

1) Wer sind deine direkten Konkurrenten

2) Was sind die meistbesuchten Seiten deiner Konkurrenz und welche Keywords erzeugen den meisten Traffic.

3) Das Erstellen einer Keyword Short-Liste.

4) Wie du deine bestehenden Inhalte für Suchmaschinen optimieren kannst.

5) Welche Seiten auf deine Konkurrenten verlinken (Backlinks)

Bitte beachte:

Ich verdiene mein Geld durch Affiliate Links, die durch ein * hervorgehoben sind. Solltest du über einen dieser Links ein Produkt kaufen, bist du nicht nur ein absoluter Held oder Heldin, sondern unterstützt mich dabei weiterhin informative Inhalte zu produzieren, die dich hoffentlich weiterbringen. Und das Beste:

Es entstehen für dich keine weiteren Mehrkosten. Ich bekomme nur eine kleine Vermittlungsgebühr von dem jeweiligen Anbieter.

Besten Dank!

Übersicht: Semrush kostenlos testen

Was ist Semrush?

Semrush ist ein Tool zur Markt und Wettbewerbsanalyse, Keyword Recherche, Link Building und On Page Suchmaschinenoptimierung und beinhaltet zudem ein Keyword und Ranking Tracker, sowie ein Tool zur Social Media Analyse.

In der Guru Version bietet Semrush zusätzlich einen Content Marketing Manager, der dir hilft deine Beiträge zu analysieren und mit Vorschlägen und Ideen zu verbessern.

Damit ist Semrush eines der umfangreichsten SEO Tools auf dem Markt.

Was ist das Ziel dieses Beitrages?

Dieser Beitrag richtet sich sowohl an Anfänger, als auch an Fortgeschrittene, die Semrush gerne ausprobieren möchten und dabei in der gegebenen Zeit das Beste aus dem Test Konto machen möchten.

Als Anfänger wirst du durch diesen Beitrag ein Wissen aufbauen, welches dich dabei unterstützt, möglichst die Inhalte zu erstellen, die für deine Leser interessant sind und die auf Google gefunden werden.

Fortgeschrittene werden lernen einen Beitrag besser zu schreiben und wie man von seinen Konkurrenten lernen kann.

Mein Ziel ist es dir den möglichst besten Start mit Semrush zu ermöglichen und dir zu helfen höher in Google zu ranken.

Welche Test version ist für mich besser?

Für einen Anfänger mit ein paar Beiträgen würde ich das kostenlose Pro Paket empfehlen, da man hier einen längeren Testzeitraum hat und alle wichtigen Funktionen wie Konkurrenzanalyse, Keyword Research und Backlinkanalyse nutzen kann.

Für Fortgeschrittene würde ich jedoch das Guru Testpaket empfehlen, da hier zusätzlich noch das Content Marketing Modul freigeschaltet ist, mit dem man seine Texte anhand von Vorschlägen und Ideen verbessern kann.

Entscheide selbst was dir wichtiger ist,

Die Wettbewerbsanalyse: Der Schnellste Weg zu Keyword ideen

Die Suchmaschinenoptimierung ist die Basis für dauerhaftes, erfolgreiches Bloggen und die Grundlage, um möglichst viele Besucher auf die Seite zu locken.

Dabei ist es das Ziel bei möglichst vielen Suchbegriffen (Keywords) auf der ersten Seite, also in den Top 10 bei Google angezeigt zu werden. 

Doch welche Keywords sind die richtigen? Welche werden von den Googlenutzern gesucht? Wie häufig werden diese angeklickt?

Semrush kann dir bei all diesen Fragen helfen und gibt noch einen obendrauf:

Es analysiert für dich,  deine Mitbewerber, welche ihrer Seiten am häufigsten besucht werden und bei welchen Suchbegriffen sie in den Top 10 landen.

Gerade für Anfänger kann dies ein wundervoller Ort der Inspiration sein.

Wie starte ich eine Markt und Wettbewerbsanalyse als Anfänger?

Gebe hierzu in Google einen  oder mehrere Begriffe ein, für die du ranken möchtest. Gerne auch mal mit dem Zusatz „Blog“ und schaue dir ein paar Vorschläge hierzu an.

Findest du eine Website mit Inhalten, die deiner Vorstellung ähnlich sind, hast du deinen ersten Konkurrenten gefunden.

Ich schlage vor, dass du auf diese Weise bis zu 5 weitere Mitbewerber identifizierst, bevor du den Semrush Testaccount nutzt.

Markt und Wettbewerbsanalyse mit Semrush

Sobald du ein paar Mitbewerber identifiziert hast, ist es Zeit sich bei Semrush anzumelden. 

1. Finde Mitbewerber deiner Konkurrenten

Es gibt 2 Möglichkeiten, einfach und schnell weitere Mitbewerber mit Semrush zu finden.

Möglichkeit 1 ist die Nutzung des Market Explorers. Dieser befindet sich in der Gruppe: Wettbewerbsanalyse.

em

semrush-market-explorer
Quelle: Semrush

Am Beispiel Semrush.com findet das Tool zahlreiche Mitbewerber und vergleicht diese im Wachstums-Quadranten.

Wenn man ein Stückchen weiter nach unten scrollt, findet man eine detailliertere Liste mit weiteren Mitbewerbern.

Wenn deine Webseite schon eine gewisse Reife erreicht hat, kannst du auch direkt deine Domain eingeben und erhältst sofort eine Liste all deiner Mitbewerber.

SEMrush-mitbewerberliste-market-explorer
Quelle: Semrush

Die zweite Möglichkeit ist es in der Gruppe SEO | Wettbewerbsforschung das Tool „Organische Recherche“ zu nutzen.

Hier einfach den Namen des Konkurrenten eingeben und den Reiter Mitbewerber auswählen.

SEMrush-Konkurrenten-suche
Quelle: Semrush

Auch hier erhältst du eine Liste mit den jeweiligen Konkurrenten deines Mitwerbers.

Bei Bedarf kann diese heruntergeladen werden.

Damit hast du nun den ersten Punkt der Wettbewerbsanalyse hinter dich gebracht: Du kennst jetzt deine Konkurrenten.

Bonus Tipp 1: Den Konkurrenten näher kennenlernen.

Ausgehend vom „Market Explorer“ kann man tiefere Einblicke über jeden einzelnen Mitbewerber gewinnen.

Von Traffic Quellen, über Zielgruppe und Länderverteilung. Hier kannst du genau erkennen, welche Strategie dein Mitbewerber verfolgt.

Nimm dir ruhig ein bisschen Zeit hierfür, um ein paar Ideen zu sammeln.

2. Finde die besten Keywords und die Seiten mit dem höchsten Traffic

Jetzt wird es spannend und es fühlt sich so an, als würdest du deinen Mitbewerber direkt bei der Arbeit über die Schultern schauen.

Nutze hierfür wieder die „Organische Recherche“ und wähle für die besten Keywörter den Reiter Positionen aus.

Stelle sicher, dass du das korrekte Zielland wählst und alle Spalten in der Tabelle auswählst.

Du solltest folgende Tabelle sehen:

SEMrush-organische-recherche
Quelle: Semrush
Die Tabelle kurz erklärt:

Keyword: Ist der Suchbegriff den ein Suchender in Google eingibt

SERP-Funktionen: Die Art und Weise, wie eine Seite auf der Resultat-Seite der Suche bei Google angezeigt wird ( z.B als Link, Feature Snippet, Video oder Bild, etc.)

Position: Dies ist die Position des Mitbewerbers auf der Google Startseite für das jeweilige Keyword

Traffic: Die Anzahl der Klicks auf die Website deines Mitbewerbers für das jeweilige Keyword

Traffic %: Anteil des Traffics der durch dieses Keyword bei deinem Mitbewerber generiert wird.

KD: Keyword Difficulty (Keyword-Schwierigkeit) gibt dir eine Idee davon, wie schwierig es ist für dieses Keyword zu ranken. Je höher die Zahl, umso schwieriger wird es sein.

CPC: Cost per Click, ist die Höhe des Preises, die ein Werbender bereit ist für einen Klick zu zahlen. Je höher dieser Wert, umso lukrativer und damit interessanter ist ein Keyword.

URL: Dies ist der Link auf die Seite, die am höchsten für dieses Keyword gerankt ist.

Nimm dir Zeit und notiere dir alle Keywords, die für dich interessant sein könnten.

Wiederhole diesen Vorgang bei all deinen Mitbewerber und die wirst eine lange Liste von Keywords für deine zukünftigen Beiträge erstellen.

Danach wähle in der „Organische Recherche“ den Reiter Seiten aus.

Dort wirst du die erfolgreichsten Seiten deiner Mitbewerber finden, mit der Angabe, wie viel organischer Traffic durch diese generiert wurde.

Gerne diese auch wieder zur Inspiration nutzen aber nicht vergessen: Inspirieren ja, kopieren nein!

SEMrush-beste-seiten
Quelle: Semrush

Hole dir das Semrush Testabo kostenlos:

Finde deine Target Keywords mit Semrush

Du solltest zu diesem Zeitpunkt eine lange Liste von relevanten und für dich interessanten Keywords haben.

Aus dieser langen Liste solltest du deine Short-Liste erstellen, indem du jeden einzelnen Suchbegriff mit dem Keyword Magic Tool analysierst.

Dieses beinhaltet über 20 Milliarden Keywords und bis zu 14 Millionen verschiedene Vorschläge für ein einziges hieraus.

SEMrush-keyword-magic-tool
Quelle: Semrush

In diesem Beispiel wurde nach „Suchmaschinenoptimierung“ gesucht und es wurden mir 2.479 weitgehend passende Vorschläge inklusive Suchvolumen, Trend und Keyword Schwierigkeit ausgegeben.

Man kann die Suche noch anpassen und nach W-Fragen, passende Wortgruppe oder Ähnliches suchen.

Des Weiteren beinhaltet das Keyword Magic Tool einen erweiterten Filter in dem ein spezielles Suchvolumen, CPC oder Keyword Schwierigkeit filtern kann.

Bei Klick auf ein Keyword werden weitere Informationen angezeigt, insbesondere die Top 10 des aktuellen Suchmaschinenergebnisses.

Dies ist von besonderer Wichtigkeit. 

Denn Google wird dich nur in die Top 10 setzen, nachdem Google dir vertraut.

Und das passiert mit qualitativen Inhalten und qualitativen Links von anderen Seiten.

Wenn du dir also die Suchmaschinenergebnisse anschaust, vergleiche immer diese Webseiten mit deiner.

Am Anfang heißt es für dich wahrscheinlich: Suche dir Keywörter mit geringer Keyword Schwierigkeit und Wettbewerb und in denen die Suchmaschinenergebnisse eine schwache Verlinkung von anderen Seiten aufweist.

Meist kommt das einher mit geringerem Suchvolumen aber besser mit geringen Suchvolumen in den Top 10 als bei hohen auf Seite 9. Da findet dich keiner.

Bonus Tipp: Suche nach Long-Tail-Keywörtern mit 3 oder mehr Wörtern.

Mit der Zeit wirst du in der Lage sein auch bessere Keywörter anzuvisieren.

Pro Tipp: Es gibt kein SEO Tool, dass die Keyword-Schwierigkeit genau berechnen kann, aber laut einer Toolgegenüberstellung von evergreenmedia.at bietet KWFinder von Mangools die  wohl wahrscheinlichste Berechnung der Keyword Schwierigkeit an.

Ich nutze KW Finder* selber und kann es nur empfehlen. (Das Mangools Basis Paket reicht für einen Blogger vollkommen aus).

SEMrush-keyword-magic-tool
Quelle:Semrush
SEMrush-keyword-magic-tool
Quelle: Semrush

Erstelle großartige Inhalte und verbessere diese mit dem Semrush Content Manager

Nachdem du dir ein bestimmtes Keyword ausgesucht hast, ist es wichtig die Absicht des Suchenden zu verstehen.

Gebe hierzu das Keyword in Google ein und schaue dir alle Beiträge auf der ersten Seite an.

Jetzt gilt es nur noch einen besseren Inhalt zu schreiben als die Konkurrenz.

Dabei ist es wichtig den Text so umfassend zu schreiben, dass möglichst viele relevanten Keywords in deinem Text vorkommen.

Wichtig ist dabei auch, dass du alle relevanten Themen deiner Konkurrenz mit einbaust und deinen Beitrag um einen Tick besser machst, vielleicht mit einer Infografik oder einer Information, die alle  anderen nicht haben.

Ist dein Bericht veröffentlicht, kannst du nun den Content Manager von Semrush nutzen, um deinen Text zu analysieren.

ACHTUNG: Diese Funktion gibt es nur in dem Guru Paket von Semrush.

Semrush Content Manager- Nur für Guru Tester

Der Semrush Content Manager ist intuitiv aufgebaut und hilft dir dabei die besten und umfangreichsten Inhalte zu erschaffen.

Angefangen von einer Liste von Unterthemen, Überschriften Vorschläge und W-Fragen über Content Planung mit Teammitglieder und Tipps zum Text, Keyword Empfehlungen und Tipps zu HTML-Tags.

Der SEO Writing Assistent hilft dir zusätzlich deine Inhalte auf Originalität zu prüfen, sowie die Lesbarkeit und der Ton deines Textes. 

Diese Tipps kann man auch mit viel Recherche bekommen, allerdings serviert dir Semrush all diese Informationen auf Knopfdruck auf einem Silbertablett.

Gib dir den letzten Schub in die Top 10 mit Backlinking

Backlinking ist DER Faktor, wenn es darum geht seine Domain Authority zu erhöhen und das Ranking zu verbessern.

Auch hier kann die Semrush weiterhelfen.

Nutze hierzu das Backlinks-Analytic Tool und suche wiederum nach deinen Wettbewerber. In den Reitern „Backlinks“ und „Indexierte Seiten“ findest du alle Seiten die auf deine Mitbewerber verlinkt haben.

Pro Tipp: Filtere nach DoFollow Links, dort ist die Wahrscheinlichkeit höher erfolgreich eine Anfrage zu platzieren.

Lade bei Bedarf die Liste herunter.

SEMrush-Backlink-Analyse
Quelle: Semrush

Zum Thema Backlink-Aufbau werde ich zukünftig einen Artikel verfassen.

Bis dahin viel Spass beim Ranken!

Zusammenfassung

Auch wenn du momentan vielleicht noch kein Geld für ein teures SEO Tool ausgeben möchtest, kann ich nur jeden empfehlen, die kostenlose Version gründlich durchzutesten und all die Vorteile die daraus mitzunehmen sind, mitzunehmen.

Du wirst am Ende nicht nur eine sehr gute und umfassende Keywordliste haben, sondern hast ggf. auch einige Berichte für die Googlesuche optimiert. 

Des Weiteren wirst du eine Liste von möglichen Backlink Gelegenheiten haben, die du für dich einplanen kannst.

Und vor allem alles kostenlos.

Probier es aus und schreibe mir doch in den Kommentaren ob und mit welchen Keywords du in den Top 10 gelandet bist.

Aber bitte beachte: Dein Ranking wird sich nicht über Nacht verändern. Also hab bitte ein wenig Geduld.

Und nun viel Spass und vor allem viel Erfolg beim Ausprobieren.

Weitere Artikel die dich interessieren könnten:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellungen Bloggerei.de Scroll to Top